Arbus

Diane Arbus ist viel früher gestorben als ich dachte, 23-71, also gerade 48 geworden. Wikipedia berichtet, dass sie in ihren letzten Jahren hepatitisbedingte Depressionen hatte und sich 1971 per Pulsaderschnitt das Leben nahm. Mit ihren Bildern von Randfiguren (Schausteller, Kleinwüchsige/Riesen, Transvestiten, Behinderte) neben Aufnahmen von Passanten und Parkbesuchern stellt sie "vorurteilsfrei die Grenzen von Normalität und Ästhetik der Gesellschaft in Frage" (Wikipedia). Das sehe ich auch so.

Arubs-Ausstellung

Im Museumsgeschäft eine gute Idee für eine Fotogalerie: Drahtseil, Schlaufe, Gewicht, Magneten. Baue ich gleich nach.

Dieser Beitrag wurde in Kommentar veröffentlicht und getaggt , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Kommentar verfassen

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 150 anderen Abonnenten an

  • Newsletter