Körper

Manchmal ist es gut, sich zu rasieren, gut heißt, dass das Ergebnis den Aufwand lohnt. Was aber ist das Ergebnis der Rasur? Ein anderes Gesichtsgefühl, glatter und überhaupt eine sensorische Rückmeldung der Haut um Mund und Kinn, Wärme durch stärkere Durchblutung, und bei Berührung ungewohnte Glätte mit noch einigen winzigen stehengebliebenen Haarstoppelstümpfen. Eine erhöhte Bewusstheit erhöht auch das Wirkungsbewusstsein kraft Reflektion der eigenen Erscheinung auf andere, man ist aufgeräumter, wie man sagt. Das ist nicht immer gut, gut ist auch manchmal dieses Nichtdisziplinierte der Unrasur, des Mehrtagebartes, der anfängt zu jucken, was ebenfalls eine sensorische Rückmeldung ist mit einem strukturell ähnlichen Ergebnis, aber anderen Inhalten. Entspanntheit, Schlampigkeit, kein Wirkungsstress, kein Leistungsstress, so ein Kiffergefühl von itsgonnabealright, Minimalurlaub durch Nichtrasur.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht und getaggt . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Kommentar verfassen

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 147 anderen Abonnenten an

  • Newsletter