in progress II

unser Vermögen geronnen zu Fremdheit anstatt Freiheit durch Freiraum tatsächlich zuviel Distanz mehr als genug teure Quadratmeter zum Ausweichen zum Aneinandervorübergleiten zum reibungslosen Nebeneinander wir Parallelgestalten Kreuzung erst im Unendlichen Zusammenleben sieht anders aus

Dieser Beitrag wurde in Literatur veröffentlicht und getaggt , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Kommentar verfassen

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 147 anderen Abonnenten an

  • Newsletter