HYBRIDE I – WAHRNEHMUNG

Hybride Schafe_kl

Zwei Laboranten untersuchen den Gemischtwarenladen der Selbstwahrnehmung der Figuren im Text HYBRIDE ODER ICH WILL KELLY OSBOURNE SEIN von Henning Bochert. In gekonnter Mendelmanier analysieren sie Faktoren, betrachten Niegeschautes, brechen Türen auf und werfen Licht in dunkle Ecken. Mit Analyse und Manipulation akustischer Asservate gehen sie dem Selbstbetrug der Figuren auf die Spur.

WAHRNEHMUNG heißt die erste von vier installatorischen und performativen Arbeiten im Bogen HYBRIDE. Der nächste Termin, HYBRIDE II – ERINNERUNG, ist für September geplant.

– Pisum vulgaris, sagt sie.

– Wir sind Bastarde.

– Hybride?

– Genau.

 

Henning Bochert – Text und Spiel

Matthias Bernhold – Musik und Spiel

Stimmen aus dem Off – Julia Brettschneider


VIERTE WELT

Donnerstag, 27. Juni 2013, 20 Uhr

Eintritt: 3 Euro

VIERTE WELT | Kottbusser Tor

Im Zentrum Kreuzberg | Galerie 1. OG  [Zugang über Außentreppe Adalbertstraße 96]

Anfahrtsskizze_01_web-klein


Eine Produktion von

logo

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Produktion veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Kommentar verfassen

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 142 anderen Abonnenten an

  • Newsletter