BERLIN DIARY (SCHLÜTERSTRASSE 27) Uraufführung

A. Stolowitz © E. Engels

A. Stolowitz © E. Engels



Die US-amerikanische Theaterautorin Andrea Stolowitz verbrachte 2014/2015 ein Jahr lang mit einem DAAD-Stipendium als Hausautorin am English Theatre Berlin | International Performance Arts Center, um für ihr neues Stück BERLIN DIARY (SCHLÜTERSTRASSE 27) zu recherchieren.

Mittlerweile steht ihr Stück unmittelbar vor der Fertigstellung. Die Uraufführung ist für den 06. Oktober 2016 im English Theatre Berlin | International Performance Arts Center geplant. Bis dahin wird eine englische Spielfassung vorliegen. Wir laden Sie herzlich ein, dieses besondere Ereignis zu besuchen.

Im Sommer 2015 konnte ich bereits mit ihr über die Arbeit sprechen. Das Gespräch wurde verschiedentlich veröffentlicht. Im Herbst 2014 konnte Drama Panorama e. V. die Autorin mit ihrem Stück ITHAKA beim Theatersalon des MimeCentrums Berlin vorstellen.

Nach der Uraufführung möchten wir BERLIN DIARY (SCHLÜTERSTRASSE 27) übersetzen und auch für ein deutschsprachiges Publikum und Theater zugänglich machen. Wir laden Sie herzlich zur Premiere bzw. zu den Vorstellungen ein und hoffen auf Ihr Interesse. Gern arrangiert Henning Bochert ein Gespräch mit der Autorin (Fr. Stolowitz spricht Deutsch).

Zum Inhalt:

1936 flieht Dr. Max Cohnreich aus Berlin nach New York City, wo er bei seinen nächsten Verwandten unterkommt. 1939 schreibt er seine Erlebnisse in einem Tagebuch für seine noch ungeborenen Enkel nieder. 2015 reist seine Urenkelin Andrea Stolowitz nach Berlin, um dort das Leben, das er beschreibt und die Verwandten, die sie nie kennengelernt hat, zu erforschen. Aus den parallelen Leben der Figuren entsteht eine Erzählung über die Suche nach Heimat und Familie, die sich zwischen Wirklichkeit und Erinnerung und der Schnittstelle von Nationalgeschichte und Privatleben bewegt.
Ein Stück über Erinnerung und Vergessen.


Zur Produktion:

Regie: Daniel Brunet
Mit John Julian und Victoria J. Mayers

Vorstellungen:

Oktober: 06., 07., 08., 09., 12., 13., 14., 15.
November: 09., 10., 11., 12.

jeweils 20 Uhr
im English Theatre Berlin | International Performance Arts Center, Fidicinstraße 40, 10965 Berlin.

Die Vorstellungsdaten finden Sie auch hier.

Schreiben Sie mir für eine Kartenbestellung an henning[at]bochert.com. Sollten Sie sich selbst um die Bestellung kümmern wollen, so bekommen Sie die Karten hier.

andreas-stolowitz-300x201

ANDREA STOLOWITZ

Die Stücke von Andrea Stolowitz entstanden und sind gezeigt worden bei The Cherry Lane (NYC), The Old Globe (SD), The Long Wharf (CT), New York Stage and Film (NY) sowie dem Portland Center Stage (OR). Die LA Times nennt ihre Arbeit „herzzerreißend“, und das Orange County Register bezeichnet ihre Methode als „tapfere Verweigerung, Themen und schwierige Entscheidungen aufzuhübschen.”

Andrea ist Gründungsmitglied des Schreibkollektivs Playwrights West und arbeitet als Autorin mit der preisgekrönten Theatergruppe hand2mouth theater zusammen. Sie ist Hausautorin beim Artists Repertory Theater.

Andrea war „Walter E. Dakin“-Stipendiatin bei der Sewanee Writers Conference, erhielt Stipendien vom Ledig House, von Soapstone und Hedgebrook sowie Arbeitsstipendien von North Carolina, Oregon und privaten Stiftungen. 2013 gewann sie das Stipendium der Oregon Arts Commission Fellowship. 2014 erhielt sie ein DAAD-Stipendium für ihre Arbeit beim English Theatre Berlin und an ihrem neuen Stück in Berlin. Im Oktober 2014 wurde ihr Stück ITHAKA von Drama Panorama in einer szenischen Lesung in deutscher Übersetzung gezeigt (Henning Bochert) im Kunstquartier Bethanien gezeigt.

Andrea hat einen MFA für Szenisches Schreiben der UC-San Diego und an der Willamette University, The University of Portland, Duke University und UC-San Diego unterrichtet.

www.andreastolowitz.com

Die Produktion dieser Uraufführung wird finanziell unterstützt von der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin und der Checkpoint-Charlie-Stiftung. Die Autorin wird unterstützt von der Oregon Arts Commission und dem Regional Arts & Culture Council, das Stück wurde im New Harmony Project und bei PlayPenn entwickelt.

Dieser Beitrag wurde in Produktion veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Kommentar verfassen

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 50 anderen Abonnenten an

  • Newsletter