Tag-Archiv: joseph

Gnade in Shakespeares „Kaufmann von Venedig“

Das Goethe-Institut Ljubjana begleitet eine Philosophieveranstaltung mit Prof. Dr. Mladen Dolar, Prof. Dr. Joseph Vogl und Dr. Samo Tomšič mit dem Essayband „Psychopathologie des politisch-ökonomischen Alltags“ auf Slowenisch und Deutsch. Einen Essay DIE ART DER GNADE WEISS VON KEINEM ZWANG von Prof. Dr. Dolar zum Wesen der Gnade in Shakespeares Kaufmann von Venedig habe ich […]

In Übersetzen veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

ERINNERUNGEN AN PETERSBURG/Joseph Brodsky

In zwei Texten („WENIGER ALS MAN/LESS THAN ONE“ und „IN EINEINHALB ZIMMERN/IN ONE-AND-A-HALF ROOMS“) beschreibt Joseph Brodsky (Literaturnobelpreis 1987) 1986 seine Kindheit, das russische kollektive Unbewusste, den Antisemitismus, die Eigenheiten der totalitär regierten Gesellschaft, in der jeder Henker und Opfer sein kann. Die beiden sehr dichten Texte sind so schön wie schmerzhaft. Die Übersetzerinnen haben, […]

In Kommentar veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , | Kommentieren
  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 147 anderen Abonnenten an

  • Newsletter