Morgens

Im Grunde –
Jedem Versuch, etwas im Grunde zu fassen, folgen nur unendlich viele weitere, die auch alle mit Im Grunde anfangen, und doch liegt der Grund stets noch viel weiter unten.
Im Grunde –
Der Hochsommer liegt über der Stadt wie ein – na schön, lieber kein Hochsommervergleich. Er liegt eben über der Stadt. Wir, jung bis noch nicht auf der Lebensmitte, sitzen mittendrin beim Frühstück, reden mit vollen Mündern.
Im Grunde –
Die Zeitung hat uns zu diesem Gespräch angestiftet, glaube ich. Ein kostenloses Probeabo. Ich halte mich mit einer ununterbrochenen Folge dieser Abos ganzjährig über Wasser und surfe sozusagen auf der Marketingwelle verschiedener mir genehmer Tageblätter.
Wir sitzen eher nackt als bekleidet, noch nicht recht wach, aber schon wechseln wir uns ab im morgendlichen Versuch, möglichst umfassende Gedanken zu formulieren, immer weiter gefasste Aussagen über Abläufe und Zustände und Übergange von einem zum anderen.
Im Grunde ist es doch so –

(…)

 

 

 

Auf Wunsch erhalten Sie den gesamten Text. Bitte schreiben Sie an contact (at) henningbochert (dot) de.

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 50 anderen Abonnenten an

  • Newsletter