Tag-Archiv: literature

Danke!

Die Lesung von TAGESTHEMEN. SABOTEURE. gestern in der Nachbarschaftsgalerie war ein schöner Erfolg. Herzlichen Dank an jede_n Einzelne_n im Publikum, die den Abend zu einem Erlebnis gemacht haben, das wir alle genießen konnten, und für Eure wertvollen Rückmeldungen und Kommentare, die dem Text sicher auf einen guten Weg helfen werden. Danke zuerst natürlich an Katrin […]

In Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Logbuch 2.3: DIE SCHLAFWANDLER

DIE SCHLAFWANDLER, S. 342. Broch beeindruckt weiter: für Esch löst sich die Sehnsucht nach eindeutig zuzuordnenden Gut-Böse-Strukturen nicht (mehr) ein, ebensowenig die Täter-Opfer-Dichotomie. Für ihn ist die Verhaftung des Sozialdemokraten und Gewerkschaftsaktivisten Martin Geyring bei einem Streik in Mannheim ein Opfer, und „wer sich opfert, ist anständig“ – was freilich nicht bedeutet, dass nicht „diese […]

In Kommentar, Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Logbuch 2.2: DIE SCHLAFWANDLER

DIE SCHLAFWANDLER von Hermann Broch. Tatsächlich erweist sich im zweiten Teil ESCH UND DIE ANARCHIE, dass Broch die Sprache epochengemäß gestaltet hat. Sie hat hier schon den Durchbruch in die Moderne geschafft. Dass der Autor immer noch „dessenungeachtet“ schreibt und dass es mir aber jetzt kaum auffällt, erzählt mehr über die unangemessene Wahl meines Beispiels. […]

In Kommentar, Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Logbuch 2.1: DIE SCHLAFWANDLER

Broch lesen ist überraschend. Die Romantrilogie DIE SCHLAFWANDLER von 19331/32 sind mein erster Eindruck überhaupt von ihm. Länger schon lag er auf dem Stapel zu lesender Bücher. Dann fiel in Knausgårds LEBEN sein Name irgendwo, und schon griff meine Hand als nächstes zu diesem Dünndruckwälzer. Auffällig im ersten Teil PASENOW UND DIE ROMANTIK ist die […]

In Kommentar, Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Lesung: TAGESTHEMEN. SABOTEURE.

Etwas größere und kleinere Fische – Lesereihe Freitag, den 28.11.2014 um 20 Uhr in der Nachbarschaftsgalerie, Karl-Kunger-Straße 15, 12435 Berlin (Alt-Treptow) TAGESTHEMEN. SABOTEURE. Theatertext von Henning Bochert Szenische Lesung mit Henning Bochert und Matthias Bernhold Anschließend offenes Mikrofon TAGESTHEMEN.SABOTEURE. behandelt die elitäre Haltung einer neoliberalen wie auch extremen Rechten, die unsere Gesellschaft mit einer Ideologie […]

In Literatur, Produktion veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Knausgårds STERBEN und LEBEN

Es gibt, so scheint es, keine romanhaft gestaltete Geschichte. Das ist natürlich ein falscher Eindruck, denn immerhin hat er ja diesen speziellen Ausschnitt aus seinem Leben mit einem speziellen Schwerpunkt gewählt, mit Anfang und Ende, so als hätte er (in STERBEN) gesagt: jetzt beschreibe ich wie mein Vater gestorben ist und in Rückblicken, wie das […]

In Kommentar, Literatur veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Autor*innen anderswo: U.S.A. (Case)

Worüber schreiben Theaterautor_innen in anderen Weltteilen? THE RANT von Andrew Case Ein häuslicher Streit. Schüsse fallen. Eine Menschenmenge. Am Ende ist ein Junge tot in den Händen der Polizei, und niemand will erzählen, was wirklich passiert ist.  Inspector Mahnaz arbeitet bei der Abteilung Interne Ermittlungen und sieht in dem ungeklärten Todesfall ihre Gelegenheit gekommen, den […]

In Kommentar veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Autor*innen anderswo: U.S.A. (Stolowitz)

Worüber schreiben Theaterautor_innen in anderen Weltteilen? Susan hat einen Fahrradunfall. In der Klinik wacht sie lange nicht auf. In ihrer bewusstlosen Traumwelt begegnet sie Robert F. Scott, der 100 Jahre zuvor in seinem Zelt nahe des Südpols sitzt und stirbt, während sie selbst dort ein Aufenthaltsstipendium genießt. Die beiden kommen sich näher und besprechen Angelegenheiten […]

In Kommentar veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Eurodram

Das europäische Netzwerk Eurodram möchte die europäische Dramatik über die (Sprach-) Grenzen hinaus durch Übersetzung sichtbarer machen. Dher heißt es vom (Pariser) Hause aus auch gleich mehrsprachig: Eurodram – réseau européen de traduction théâtrale Евродрам – европейская сеть театрального перевода Eurodram – European network for drama in translation Als neues Mitglied des deutschen Teams bin […]

In Kommentar veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , | Kommentieren

Autor*innen anderswo: U.S.A. (O’Brien)

Worüber schreiben Theaterautor_innen in anderen Weltteilen? THE BODY OF AN AMERICAN Mogadischu 1993. Paul, ein kanadischer Fotojournalist, wird in Kürze ein Bild machen, mit dem er den Pulitzerpreis gewinnt. Princeton, heute: Dan, ein amerikanischer Schriftsteller, ringt mit seinem Theaterstück über Geister. Zwischen beiden Männern liegen Welten, aber dann ist eine zufällige Begegnung über den Äther […]

In Kommentar veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren