Interview in der Novelle

Eine kurze Befragung ist auf fragwürdige Weise in der enigmatischen Publikation Novelle-Zentrale für Experimentelles erschienen. Der Demiurg allein weiß, wie sie dahin gekommen ist.

Die Novelle, als Online- und Printmagazin, verwehrt sich dem Primat des Logischen, des offenbar Sinnhaften, und stürzt sich mit freudiger Verzweiflung in die Freiheit der Poesie, der Fantasie, sie wandelt stramm in den Gefilden des herzerfrischendsten Nonsense. Im Vordergrund scheint die Anbetung des Wortes zu stehen – und dass es so viele davon gibt!

Dieser Beitrag wurde in Literatur veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Newsletter