EXPLOSION von Alica Minárová

Lauri Lohi | Foto: alicaminar.com

Die Choreographin Alica Minar ist gerade noch Absolventin des Studiengangs Choreographie am HZT Berlin. Begegnet sind wir uns 2020 beim Speeddating im Rahmen des großartigen Netzwerkprogramm PRALIN beim Theaterfestival Malá Inventura in Prag, wo ich zur eingeladenen Berliner Delegation gehörte und wo Alica ihre Arbeit SAUDADE bewarb.

Das Netzwerkprogramm PRALIN – in Berlin organisiert vom Performing Arts Programm des LAFT, in Prag von Nová síť z.s. – ist der erfolgreiche Versuch der freien Szenen der Partnerstädte Prag und Berlin, engere Zusammenarbeit zwischen den Künstler:innen hüben und drüben zu veranlassen. Finanziert wird es vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und dem Senat Berlin.

Im Fall von Alica und mir funktioniert das bereits wunderbar. Zurück in Berlin trafen wir uns im Coronafrühling im menschenleeren Prenzlauer Berg und besprachen ihre Neugier, etwas mit Text im Tanz auszuprobieren und mein Interesse, für Produktionen unterschiedlicher Genres zu schreiben. Für mich war das eine Fortsetzung der Arbeit für ANIMA.

Nach ihrer Probenphase mit drei Performerinnen in Tschechien im Sommer 2020 konnte ich ein Probenvideo sehen. Wir trafen uns ein weiteres Mal zur genaueren Besprechung, bei der wir einige formale Parameter und Ideen absteckten. Über den Herbst entstanden dann einige Texte zum Thema, die sie sukzessive in die Proben einbrachte. Einige der letzten Proben, wo noch vieles ausprobiert und umgewälzt wurde, konnte ich besuchen.

Heute Abend hat die Arbeit EXPLOSION in den Uferstudios Premiere. Ich bin gespannt, wie die Texte über Wut in der schönen und auch witzigen Performance von Alica und mit Caroline Alexander, Evgenia Chetvertkova, Lauri Lohi schließlich zu hören und zu sehen sein werden.

Mehr über Alica hier.

Dieser Beitrag wurde in Veranstaltung veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*