panorama #1 – eine Veranstaltungsreihe von Drama Panorama

EINE VERANSTALTUNGSREIHE ZU AKTUELLEN THEMEN DER THEATERÜBERSETZUNG

Als Expert:innen für das Theater anderer Sprachen sind Theaterübersetzer:innen Ko-Autor:innen unbekannter Texte, in deren kulturelle Zusammenhänge und neue Theaterästhetiken sie erst einführen müssen. Für die Übertitelung von Gastspielproduktionen sind ihr sprachliches Niveau, ihre technischen Spezialkenntnisse sowie ihre künstlerische Vertrautheit mit der Inszenierung gefragt. Mitunter sind sie neben ihrer Übersetzungsarbeit auch Veranstalter:innen, Mentor:innen, Lektor:innen, sie liefern wissenschaftliche Kommentare und kritische Reflexion zur Theaterkultur der Gegenwart und schreiben die gesellschaftlichen und ästhetischen Kontexte der Stücke in ihre Übersetzungen mit ein. Trotz alledem bleibt die Kunst des Übersetzens für das Theater oft unsichtbar und verharrt im „kleingedruckten“.

Mithilfe des Deutschen Übersetzerfonds und seinem Programm Neustart Kultur wird in den kommenden Monaten die Veranstaltungsreihe panorama #1 übertheaterübersetzen realisiert. An insgesamt sieben Thementagen von April bis November (einschließlich einiger weiterer Termine) sollen die Vielfalt der translatorischen Tätigkeiten im Theater, ihre jeweiligen Spezifika und ihre weitreichende Wirksamkeit erforscht werden.

Diese Themen sind:
++ Übersetzung als Praxis der Dekolonisierung ++ Queer in translation ++ Neues spanischsprachiges Theater ++ Mehrsprachigkeit im Theater ++ Literarische Übersetzung vs. Übertitel ++ Übersetzungsförderung fürs Theater ++ Barrierefreiheit im Theater ++

Weitere Informationen gibt es bald hier.

Dieser Beitrag wurde in Veranstaltung veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*